BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Lesestart-Sets  +++     
     +++  Neuerwerbungen  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

von Lisa Lubberich (OVZ, 9.10.2018)

WALDBRÖL. Durch das Bürgerhaus ertönt Kinderlachen. Große und kleine Leseratten tummeln sich auf zwei Etagen. Sie malen, lesen oder hören zu.


Als Teil des Lesefestes „Käpt“n Book“, das Kinder und junge Erwachsene durch interaktive Lesungen von Kinder- und Jugendbuchautoren zum Lesen animieren soll, veranstaltete die Stadtbücherei Waldbröl am Samstag ein Familienfest im Bürgerhaus. In diesem Jahr gab es noch einen weiteren Grund zum Feiern: das 40-jährige Bestehen der Stadtbücherei. Büchereileiterin Christiane Kleinfeld hat es sich mit ihrem Team zur Aufgabe gemacht, bereits die Kleinsten zum Lesen zu bringen. „Wir sind für Familien da und versuchen, besonders Vorschulkinder schon mit Literatur in Berührung zu bringen.“ Daher gehören auch drei Grundschulen und zehn Kitas zu den regelmäßigen Besuchern der Stadtbücherei, die in den Räumen des Bürgerhauses ihr Heim hat. An diesem Tag gibt es allerlei Aktionen, die zum Mitmachen einladen: Während in den unteren Räumen Briefbeschwerer bemalt, von Neuntklässlern der Gesamtschule selbst programmierte „Bee-Bots“ vorgeführt, mit Aquarellfarben gemalt und elektronische Schalter hergestellt werden, finden im Tagungssaal Lesungen statt. Diese sind interaktiv gestaltet, denn auch dabei stehen die jungen Leser im Vordergrund. Der polnische Autor und Illustrator Piotr Karksi stellt den Kindern, die aufmerksam zuhören, sein Buch „Berge!“ vor. Gemeinsam mit seinem Übersetzer Thomas Weiler liest und zeichnet er aus seinem „Mitmachbuch für Gipfelstürmer“. Die Kinder zeichnen begeistert mit, als Karksi ihnen erzählt, was die Tiere in den Bergen eigentlich fressen.


Büchereimitarbeiterin und Bibliothekarin Monika Hennekeuser freut sich über die vielen Besucher, die an diesem Tag das Lesefest besuchen. Bereits seit neun Jahren nimmt die Stadtbücherei Waldbröl am Käpt’n-Book-Fest teil. „Solche Aktionen sind nicht nur eine gute Werbung, sondern kommen bei den Kindern immer sehr gut an. Was schön ist, denn das zeigt auch, dass die Kinder immer noch sehr gerne lesen.“ Dennoch müsse man dranbleiben, damit die Kleinen das Interesse nicht verlieren. „Darum bieten wir hier auch immer viele Führungen für Kindergärten und Schulen an.“ Auch momentan angesagte trends müsse man aufgreifen, um die Wünsche der Kinder zu erfüllen. „Gerade sind Bücher wie ,Gregs Tagebuch’ und ,Das magische Baumhaus’ sehr angesagt“, weiß Hennekeuser.


Während im oberen Stockwerk gelesen und gezeichnet wird, hilft im Erdgeschoss der zehnjährige Liam seiner kleinen Schwester Sophie (5) dabei, einen elektronischen Schaltkreis zu basteln. Die Geschwister aus Windeck-Schladern lernen von Elektromeister Manfred Gregorzewski alles, was man dazu wissen muss. Nebenan bemalen die achtjährige Julia Hail aus Waldbröl, ihr fünfjähriger Bruder Benjamin und die kleine Schwester Sophia (3) ihre ganz eigenen  Briefbeschwerer. Unter der Aufsicht von Antje Urbanczyk können die Kinder sich einen Stein aussuchen und ihn nach Herzenslust mit Wasserfarbe bemalen. Bei all den Aktionen kann sich das Waldbröler Bürgerhaus an diesem Tag vor Besuchern kaum retten – zwischen Büchern, DVDs und Zeitschriften wird in allen Zimmern begeistert gelesen, gemalt und ganz viel gelernt.

Öffnungszeiten

Montag - Dienstag
12.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch
09.00 – 14.00 Uhr

Donnerstag
12.00 – 17.00 Uhr

Samstag*

10.00 - 13.00 Uhr

* jeweils letzter Samstag im Monat
 

Veranstaltungen

Suche im Bibliothekskatalog & Leserkonto

Suchen


 

Bergische Onleihe

bergische onleihe

DigiBib

DigiBib